Sonne? Und wieder mal in die Stadt

Ab und zu muss es einfach mal sein, mich zieht es hin und wieder mal in die Stadt – warum wir Hamburger die Innenstadt so nennen, könnt Ihr hier nochmals nachlesen. Und heute – man glaubt es kaum – lacht die Sonne vom Himmel und daher habe ich mich auf den Weg gemacht. Viel ist zu den nachfolgenden Bildern eigentlich nicht zu sagen, sie sprechen für sich.

Bis zum 25. August findet noch die China Time statt – in diesem Jahr zum vierten Mal, wenn ich mich nicht irre –  die ihren Ursprung u.a. in der engen städtepartnerschaftlichen Verbindung Hamburgs und Shanghai haben. Details zu dieser Veranstaltung inklusive des Programms findet Ihr hier. Und so empfing mich auf dem Rathausmarkt ein großer Drache, der Rathausmarkt ist zu einer kleinen China-Town umgestaltet, in der unzählige Buden leckeres Essen, kleine Kunstwerke und allerlei Gedöns anbieten.
Aber natürlich sind auf dem Platz vor der kleinen Alster auch die Künstler, die unglaublich gut geschminkt und maskiert in stoischer Ruhe selbst bei Hitze (ja, für uns Hamburger sind 22°C Hitze) ohne nur eine einzige Bewegung auf ihrem Fleck stehen, um sich dann irgendwann doch zu rühren und es immer wieder Menschen gibt, die sich dann erschrecken. Immer wieder schön anzusehen.

 

 

 

Von dort aus bin ich dann den Jungfernstieg entlang geschlendert, am Streits Kino vorbei zum Gänsemarkt, wo auch wieder eine kleine Budenstadt aufgebaut war und dann bin ich durch die Poststraße wieder Richtung Rathaus zurück geschlendert. Und bei der Gelegenheit habe ich dann mal ein paar ausgewählte Shops fotografiert, damit ich nicht vergesse, wo ich doch noch mal einkehren will.

 

 

Und dann sah ich plötzlich in einem Eingang diesen wunderhübschen Leuchter, der mir wohl den Weg in diesen Hinterhof zeigen wollte. Irgendwie mag ich dieses Bild.

 

Tja, und was jetzt kommt, kann nur mir passieren. Ich sah dann plötzlich eine lange Schlange und dachte, na, bei dem Wetter haben bestimmt alle Lust auf Eis. Eigentlich könnte ich mir auch mal eine Kugel gönnen. Sozusagen als Belohnung für meinen Diäterfolg. Aber ich bin ja immer gern vorbereitet und habe mich dann an der Schlange erstmal vorbei geschummelt, weil ich sehen wollte, welche Sorten es gibt. 
Aber denkste! Die stehen nicht Schlange, um ein Eis zu bekommen, nein, die warten auf Einlass bei Abercrombie & Fitch! Mir völlig unverständlich. Am Eingang sieht man nichts, nur Dunkelheit und laute Musik dröhnt einem entgegen und zwei Möchtegern-Adonis stehen am Eingang und achten darauf, dass ja niemand den Laden betritt. Erst müssen wieder welche rauskommen.


Kopfschüttelnd bin ich dann weitergeschlendert, habe ein paar schöne Fassaden fotografiert und habe dann einen kurzen Halt beim Lush Shop eingelegt. Lush? Ja, richtig, neulich hatte ich erst über meinen tollen Gewinn von Lush Produkten berichtet und schon stehe ich in deren Laden. 

 

 

Kurz vorm Hauptbahnhof ist mir dann noch die megagroße Werbung für das iPad über dem Nike-Store aufgefallen. Ist auch ne schöne Art der Gerüstbau-Verkleidung.

 

Am Hauptbahnhof bin ich auf ein kleines Grüppchen in Anonymus-Masken gestoßen, die Flyer gegen die Scientology-Sekte und vor allem deren „Geheimdienste“ verteilt haben. Den Flyer habe ich mir gern mitgenommen.

 

Ein paar Hundert Meter weiter, praktisch auf der anderen Seite habe ich dann die neue Heimat des Ohnsorg-Theaters gefunden. Mir war gar nicht bewusst, dass die dorthin gezogen sind. Von der Lage her natürlich optimal, so direkt am Hauptbahnhof, schräg gegenüber vom Schauspielhaus und daher gut zu erreichen. Vor dem Eingang steht Heidi Kabel als Skulptur, da möchte man doch dann einfach nur hingehen.

 

Tja, und wo ich denn schon mal hier bin, dann kann ich auch gleich mal zum Hansaplatz rüber. Dort fand heute das BIOerleben Hamburg statt, bei dem sich Bio-Bauern, -Bäcker, -Handwerker vorstellen und ihre Produkte dem geneigten Konsumenten zum Kauf anbieten.

 

Aber mit einem Foto möchte ich meinen heutigen Bericht beenden, das mich doch sehr mitgenommen hat. Was für mich eine Selbstverständlichkeit ist, muss an anderen Orten (hier auf dem Weg zum Hansaplatz) wohl offensichtlich nochmals verdeutlicht werden. Wo sind wir bloß gelandet? 

 


2 Gedanken zu „Sonne? Und wieder mal in die Stadt

  1. kurzundknapp

    Danke für das Kompliment und dann bin ich doch gleich mal Mitglied deiner Seite geworden. Interessant, vor allem, weil du bei genau den Aktionen dabei bist (oder besser, Ihr), bei denen ich leider nicht zum Zuge kam. Zusätzlich habe ich mir Euren Blog in den Reader gepackt, dann verpasse ich wenigstens nichts. LG kurzundknapp

    Antwort

Eure Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s