Neues von der Abnehmfront

Keine Sorge, jetzt kommt keine Bekehrung oder ein ausgiebiger Beitrag, sondern einfach mal nur 

Z D F

Zahlen – Daten – Fakten



Am 1. April dachte ich erst, es sei ein Aprilscherz, was mir meine Waage meinte, zeigen zu müssen. Es drohte eine Zahl (zum Glück aber noch zweistellig), die oben einen Bauch hat. Da war klar, es muss was passieren, schließlich musste ich mir zwischenzeitlich schon größere Hosen kaufen und noch größer kommt gar nicht in Frage.

Also habe ich „einfach nur“ meine Sünden weggelassen (in erster Linie Schokolade und tütenweise englisches Weingummi).

Am 16. Juni hatte ich dadurch -8 kg abgespeckt, aber es war mir erstens nicht schnell genug und zweitens zu anstrengend, immer zu überlegen, was, wie und wann. 

Daher habe ich mit der BCM-Diät begonnen, bei der ich konsequent 2 Mahlzeiten durch Eiweißshake ersetzt habe und als dritte Mahlzeit eine ausgewogene Mahlzeit zu mir genommen habe, also viel Gemüse und wenig Fett. Wie genau das funktioniert könnt Ihr gern in meinen jeweiligen Beiträgen nachlesen. Das war für mich aber absolut das Beste, da ich mir keine Gedanken machen musste. Einfach Pulver in Milch, schütteln, trinken, fertig.

Am 24. August habe ich dann die BCM-Diät beendet und hatte damit weitere -9,6 kg verloren (also insgesamt 17,6 kg)

Aber was nun? Mit dem erreichten Gewicht war ich vollauf zufrieden, denn 17,6 kg ist ja schließlich ein Schnack! Ich wollte aber auf jeden Fall den Jo-Jo-Effekt vermeiden, der aber unweigerlich eingetreten wäre, hätte ich statt der Shakes einfach etwas anderes gegessen. 

Und so kam mir das Vibono-Programm genau zum rechten Zeitpunkt unter die Augen – irgendwo hatte ich darüber schon vorher gelesen, mich eingelesen, schlau gemacht und es für mich als absolut zielführend und perfekt angesehen.

Denn: Vibono ist KEINE Diät, sondern eine Ernährungsumstellung. Es gibt zwar auch die Möglichkeit, Mahlzeiten durch Eiweiß-Shakes zu ersetzen (die im Übrigen auch noch total lecker schmecken), das ist allerdings eher für den Notfall gedacht, wenn keine Zeit da ist, um sich eine ausgewogene Mahlzeit zusammen zu stellen. Entscheidend ist einfach nur, dass man am Tag nur 3 Mahlzeiten zu sich nimmt und diese Mahlzeiten so zusammengestellt sind, dass man weniger Kalorien zu sich nimmt als man verbraucht. Das Zauberwort ist die Energiedichte. Am Anfang (die ersten paar Tage) ist das noch ungewöhnlich, weil ich mich beim Rechnen ertappt habe, aber die Lebensmittel sind nach grün (so viel man will), gelb (gemäßigt) und rot (wenig bis gar nichts) eingeteilt. Wenn man dies erstmal für sich verinnerlicht hat (was sehr schnell geht), dann flutscht das von allein.

Aber über Vibono habe ich auch schon so viel berichtet, lest einfach in meinen Beiträgen, ich bin immer noch tagtäglich begeistert, wieviel Freude es machen kann, sich selbst aus frischen Zutaten etwas zu kochen, das auch noch schmeckt und noch dazu pappsatt macht. 

Und heute haben wir den 26. Oktober und in der Zeit vom 24. August bis heute sind weitere -4,9 kg weggeschmolzen, ohne auch nur einen einzigen Tag zu hungern oder zu diäten oder was auch immer.

Macht laut Adam Riese sage und schreibe -22,5 kg seit dem 1. April 2012

Der BMI sank von 29,6 auf 22,4


Ist das nicht ein Wahnsinn? Ich habe jetzt ein Gewicht, von dem ich nie geglaubt hätte, es jemals erreichen zu können. Insofern kann ich noch nicht einmal sagen, dass es mein Traumgewicht sei, weil ich davon schließlich nie träumen konnte. Es lag außerhalb des Vorstellbaren! Ein einfach nur geiles Gefühl!

Update 30.12.2012

Es sind durch die Ernährungsumstellung nach Vibono-Regeln nochmals -3,4 kg dazugekommen, so dass die Gesamtabnahme seit April diesen Jahres nun -25,9 kg beträgt.

Der BMI beträgt per heute 21,1   Es ist einfach nur der Wahnsinn und ich fühle mich phantastisch!!!! 

Advertisements

2 Gedanken zu „Neues von der Abnehmfront

Eure Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s