Hamburg im Regen … es glänzt der Asphalt

Als aufmerksame Leser meines Blogs wisst Ihr ja, dass ich überzeugte Hamburgerin bin und gern Streifzüge durch die Innenstadt mache – u.a. um das Weltstadtflair aufzusaugen. Wenn man offenen Auges und mit einem Lächeln auf den Lippen so durch die Straßen schlendert, kann es natürlich unweigerlich vorkommen, dass man nach dem Weg gefragt wird. Denn alle paar Meter stehen zumeist kleinere Grüppchen, die verzweifelt auf ihren Stadtplan schauen, damit sie den Weg zu ihrem Ziel finden.

Heutzutage in der Ära der Smartphones ist es ja nun aber auch ein Leichtes, zu helfen. Allerdings wundere ich mich immer, dass wirklich noch so viele Menschen mit diesen umständlich gefalteten Stadtplänen durch die Stadt laufen, anstatt einen Blick auf ihr Smartphone zu werfen. Schließlich gibt es doch für alles eine App. Aber sei’s drum, es ist natürlich wesentlich kommunikativer, persönlich helfen zu können.

Und hier kommt nun der Titel dieses Postings ins Spiel:

Allerdings wird die Hilfsbereitschaft im Regen stark beeinträchtigt; denn ich möchte nicht, dass mein iPhone nass wird und daher hole ich dieses bei Regen auch nicht aus der Tasche. Da muss dann mein Wissen um die einzelnen Straßen Hamburgs reichen.

Aber diese Sorge hat jetzt ein Ende. Ich habe nämlich jetzt einen neuen ständigen Begleiter. Darf ich vorstellen? „Rainmap“ ist sein Name.


Mein Taschen-Regenschirm Hamburg Rainmap ist einfach nur perfekt. Regnet es und der Schirm muss aufgespannt werden, öffnet sich der Stadtplan Hamburgs, der auch gleichzeitig Reiseführer ist, da die wichtigsten Punkte gesondert beschrieben und erklärt werden. Der Stoff ist doppellagig und somit besonders fest bzw. dadurch ist er noch „regenfester“.



Ab sofort freue ich mich auf Regen; denn ein Blick nach oben im Regen und man schaut auf den Stadtplan, das hat doch schon was, oder? Das ist mal was absolut Neues und mit diesem Schirm wird dann auch noch die Weltoffenheit demonstriert – fragt mich, wir schauen gemeinsam nach dem Weg. Damit ist der Schirm auch noch ein Kommunikationshelfer 🙂


Mit einer zusammengefalteten handlichen Größe von ca. 30 cm Länge und 5 cm Durchmesser passt er in seiner Schutzhülle verpackt perfekt in meine Umhängetasche. Regnet es, öffnet er sich per Einhand-Knopfdruck-Automatik zu einer Größe von ca. 55 cm Länge und 90 cm Durchmesser. 


Die Außenseite des Rainmap-Schirms ist hellblau und bietet somit auch eine erfrischende Farbe bei grauem Regenwetter.


Den Rainmap-Schirm gibt es als Taschenschirm für 15,90€ und als Stockschirm für 19,90€ im City-Souvenir-Shop Hamburg. Den Preis für diesen innovativen Schirm finde ich absolut okay und angemessen.

Schaut mal in dem City-Souvenir-Shop vorbei, dort gibt es richtig schöne Souvenirs – nicht nur irgendwelche ollen Bierhumpen oder Buddelschiffe und so’n Kram, sondern einfach auch mal neuartige Dinge.

Auf jeden Fall freue ich mich ab sofort über

Rainy days in Hamburg


Obwohl Hamburg ja nun das Tor zur Welt ist, soll es ja auch andere sehenswerte Städte und Plätze geben (habe ich mir sagen lassen) und so beschränkt sich das Sortiment des City-Souvenir-Shops nicht nur auf Hamburg, sondern Ihr könnt in den folgenden Kategorien stöbern und einkaufen gehen:

Bildquelle: Screenshot city-souvenir-shop.de



Na, dann wünsche ich Euch fröhliches Einkaufen und dass Euch ab jetzt der Regen ebenso gefällt wie mir.


Advertisements

Eure Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s