Communities – mein neues Spielfeld

Spätestens seit Anfang Dezember wisst Ihr ja aufgrund meines Postings „ich folge dir, wohin du gehst …“ , dass ich sehr gern auf Google+ unterwegs bin. Damals hatte ich darüber berichtet, dass Google uns eine neue Funktion, nämlich die der Communities spendiert hat.

Nach nunmehr etwas über vier Wochen kann ich nur sagen, es war die beste Entscheidung, Communities einzuführen und für mich die beste Entscheidung, diese dann auch aktiv zu nutzen. Teilweise sind die Communities öffentlich, d.h. jeder kann dieser beitreten, zum Teil wird man zum Beitritt in die Community explizit eingeladen oder aber man stöbert durch die Listen und stellt eine Beitrittsanfrage, wenn man sich beteiligen möchte.

Dadurch, dass ich ja aufgrund meiner eingeschränkten zeitlichen Verfügbarkeit nur morgens früh, später am Abend oder eben am Wochenende die Möglichkeit habe, mich auf Google+ zu informieren, verpasse ich dadurch natürlich sehr viele interessante Beiträge. Was sehr schade ist, denn auf Google+ finden qualitativ hochwertige Beiträge ihren Platz.

Mittlerweile habe ich durch die Communities die Möglichkeit, meine Interessensgebiete zu bündeln und sobald ich Zeit habe, schaue ich in den Communities vorbei, die mich interessieren und so verpasse ich keinen für mich relevanten Beitrag mehr. 

Ich kann Euch nur den dringenden Tipp geben, sich für die Communities zu interessieren, es ist wirklich spannend, was dort passiert.

Sogar so spannend, dass ich immer weniger auf Twitter unterwegs bin. Und das hätte ich nie von mir gedacht, dass ich Twitter vernachlässige. Aber da die Interaktion auf Google+ wesentlich qualitativer und vor allem nachvollziehbarer und direkter ist, rückt Twitter mehr und mehr in den Hintergrund. Und Ihr wisst ja aufgrund meiner diversen Postings, wie sehr ich von Twitter begeistert bin. Was ich natürlich auch bleibe – die Begeisterung ist nach wie vor da, aber … naja, ich bräuchte halt einen Zeitspender.


Advertisements

3 Gedanken zu „Communities – mein neues Spielfeld

  1. SaMaRia

    Interessant was du sagst – kann ich nur bestätigen! Seit ich mich mehr mit google+ beschäftige und in der BloggerUnited Community bin habe ich schon viele neue interessante Blogs entdeckt, die mir sonst durchgegangen wären.
    Mir passiert das Gleiche wie dir mit FB – wo ich sonst viel unterwegs war, bin ich mittlerweile seltener.
    Es lebe die Community!

    Viele liebe Grüße aus der Kinderküche,
    Sandra

    Antwort
  2. kurzundknapp

    Hallo, Sandra,

    es freut mich, dass ich nicht die Einzige bin. In der Tat, ich nutze Google+ zwar schon von Anfang an, aber jetzt mit den Communities ist es noch interessanter geworden.

    Viele Grüße
    Sabine

    Antwort

Eure Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s