Kälte .. na und? Raus in die Natur

Wie ich ja gestern bereits geschrieben habe „It’s all about inspiration“ – und zu meinem heutigen Ausflug wurde ich ebenfalls inspiriert. Und zwar ist der Hamburger Fotoblog Auslöser meiner heutigen Fahrt ins 

Naturschutzgebiet Heuckenlock


Hamburg verfügt über so manche Paradiese – und längst nicht alle sind mir bekannt. Neulich im Fernsehen habe ich einen Bericht über die schönsten Plätze Norddeutschlands gesehen und auch hier wurde das Heuckenlock erwähnt, aber ich habe mir den Namen nicht merken können und schwupps war’s vergessen. 

Bis ich den Artikel über das Heuckenlock im Hamburger Fotoblog gesehen habe. Da sagte ich mir, bei nächster Gelegenheit bin ich da. Und die äußeren Umstände haben es mir erleichtert. Es hat weder geregnet noch geschneit, war zwar ziemlich schattig, aber, rein in die Winterstiefel, Handschuhe eingepackt, Hund geschnappt und ab ins Auto.

Das Naturschutzgebiet liegt absolut verkehrsgünstig. Direkt an der Abfahrt der A1 „Stillhorn“ am Stillhorner Hauptdeich. Sogar eine Buslinie mit der Haltestelle Heuckenlock gibt es. Und wie es der Zufall (oder die frühe Uhrzeit) so wollte, ich habe direkt einen Parkplatz ergattert, da es beim Zugang über den Sturmflutdeich nämlich nur eine einzige Parkbucht für ca. 5 Autos gibt, und so ging es los.

Mit der Fotoqualität des Hamburger Fotoblog kann ich natürlich nicht mithalten – meine Kamera ist die des iPhone 4S, aber dennoch lasst die Bilder auf Euch wirken.

Eines muss man sagen: es ist nicht zu verfehlen. Überall sind Hinweisschilder angebracht, so dass es ein Leichtes war, den Zugang zu finden.


Voller Vorfreude auf schönste Naturbilder gingen der Hund und ich also zum Eingang, wo wir allerdings abrupt ausgebremst wurden:

Dumm gelaufen. Zugang versperrt wegen herunterstürzender Äste und Bäume. Naja, es wird ja wohl mehr als einen Zugang geben, oder? Also sind wir bei inzwischen beißendem Gegenwind ca. 20 Minuten geradeaus gelaufen und bei jeder sich bietenden Möglichkeit, ins Naturschutzgebiet reinzugehen, flatterten uns die weiß-roten-Absperrbänder entgegen. Dann eben nicht, dann eben nur ein wenig Natur fotografieren.


Aber so leicht wollten wir uns nicht geschlagen geben und sind – mittlerweile mit Rückenwind – die Strecke zurückgegangen, diesmal oben auf dem Deich und an unserer Ausgangsposition sind wir diesmal nach links gegangen. Hätten wir man gleich machen sollen und nicht sinnlose 40 Minuten in der Kälte rumstampfen sollen. Weil linksrum sieht es nämlich schon ganz anders aus:


Eine freundliche Hinweiskarte erklärt uns, was uns alles erwartet und eine schöne Brücke führt uns dann über einen Bach in das Naturschutzgebiet. Und das ist wirklich lohnenswert. Da werde ich auf jedem Fall nochmal hinfahren, wenn es nicht gerade verschneit ist!


Und dann – ich traute meinen Augen kaum: ein kleiner Strand! Eine wunderschöne kleine Bucht eröffnete sich vor mir:


Weiter ging es dann des Weges und was mich immer wieder begeistert, ist der Anblick, was die Natur aus umgestürzten Bäumen und Baumwurzeln macht. Teilweise ist der Anblick grotesk, aber eben auch wunderschön.


Und sogar an Amsel, Drossel, Fink und Star und die ganze Vogelschar (danke, Carmen, für diese Inspiration) wurde gedacht; denn mitten im Nirwana steht eine verlorene Bank, auf der sich ein Mensch wohl kaum niederlassen kann. Aber so freuen sich die kleinen Vögelein, sie haben einen Platz für sich.

Nach knapp 2 Stunden in der Kälte herumspazieren musste ich allerdings doch feststellen, dass die Winterstiefel auch nicht mehr das sind wie früher, ich spürte an den Füßen so gar nichts mehr und daher sind wir dann zurück zum warmen Auto gewankt … naja, mit fast gefühllosen Füßen ist das Gehen nicht mehr so schwungvoll wie zuvor. 

Aber: es hat sich gelohnt!



Advertisements

4 Gedanken zu „Kälte .. na und? Raus in die Natur

  1. Icedragon

    oh ja, irgendwie halten Winterstiefel nicht mehr so warm, das Gefühl hab ich auch. NAch 3 Stunden an der Eisbahn sind meine Füße meistens auch Eisklumpen (da freut man sich dann aufs Klötzchen einsammeln, da werden die wieder warm^^ )
    Aber eine sehr schöne Gegend habt ihr da, das ist genau das richtige zum Spazieren gehen.

    LG Icedragon!

    Antwort
  2. kurzundknapp

    Oh, das stimmt. Schön ist es dort wirklich. Das nächste Mal werde ich im „Sommer“ dorthin fahren, wenn alles schön grün ist und die Füße nicht so kalt werden.

    LG kurzundknapp

    Antwort
  3. Antje M.

    Das sind tolle Fotos, bin ja überwältigt, dass man mit dem Iphone so schöne Bilder machen kann, na da muss meine jüngste Tochter aber aufpassen, sie bekommt nämlich am Samstag ihren Herzenswunsch, das Iphone 5 geschenkt;-) – werd ich dann bestimmt auch ab und zu in den Händen haben;-)

    Antwort
  4. kurzundknapp

    Oh, oh, das iPhone 5 — ja, damit wird es noch besser. Ich habe mir wie gesagt angewöhnt, nur noch mit dem iPhone zu fotografieren. Erstens habe ich es immer in der Hand und dabei, es ist sofort einsatzbereit und die Fotos genügen meinen Ansprüchen völlig.

    Antwort

Eure Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s