Zweites Ausflugsziel: der Ohlsdorfer Friedhof

Die Nicht-Hamburger werden jetzt die Nase rümpfen. Ausflug und Friedhof – wie passt das denn zusammen? Ganz einfach; denn die Rede ist vom Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg – dem mit 391 Hektar größten Parkfriedhof der Welt. Teiche, Bäche und eine wunderschöne Landschaft prägen diese Parkanlage und historische Mausoleen, Denkmäler, Themengrabstätten mischen sich mit „normalen“ Grabsteinen und -anlagen.

Als gebürtige Bramfelderin bin ich seit meiner frühesten Kindheit des Öfteren auf dem Friedhof gewesen – einfach, weil es dort so schön ist. Und seit ich damals mein erstes Auto hatte ist es für mich ein Muss, im April / Mai, also zur Rhododendren-Blüte, dorthin zu fahren, um schöne Aufnahmen zu machen. 

Denn zum Verkehr schreibt Wikipedia:

Der Friedhof Ohlsdorf verfügt über vier Einfahrten. Im Uhrzeigersinn seien hier genannt die Haupteinfahrt Fuhlsbüttler Straße im Westen, Borstels Ende im Norden, Einfahrt Bramfeld im Osten und Seehof im Süden. Zusätzlich gibt es fünf Fußgängereingänge, den Eingang Bahnhof Ohlsdorf und den Nebeneingang am Krematorium, beide an der Fuhlsbüttler Straße, den Eingang Kleine Horst sowie den Eingang Hoheneichen im Norden und den Eingang Eichenlohweg im Süden.
Das Gelände ist durch ein für den Kraftfahrzeugverkehr zugelassenes Straßennetz von insgesamt 17 Kilometern erschlossen, die weiteren Erschließungswege haben eine Gesamtlänge von 80 Kilometern. Der Durchgangsverkehr über den Friedhof ist nicht erwünscht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Durch den nahe gelegenen Bahnhof Hamburg-Ohlsdorf der S 1 und U 1, die nördlicher gelegenen S-Bahn-Stationen Kornweg und Hoheneichen der S 1 sowie die U-Bahn-Station Klein Borstel der U 1 ist der Friedhof an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Zudem verkehren die Buslinien 170 und 270 des Hamburger Verkehrsverbundes innerhalb des Friedhofs und haben zusammen mehr als 20 Haltestellen. Die Buslinie 270 führt vom Haupteingang zum Eingang Seehof. Die Buslinie 170 vom Haupteingang zum Eingang Bramfeld. Alle Kapellen liegen in der Nähe von Bushaltestellen.


Gut, dass mein Auto ein Navi hat. Ich habe mich in der Vor-Navi-Zeit schon reichlich oft dort verfahren oder verlaufen. Irgendwie habe ich das System der Straßenanordnung nie kapiert. Aber das soll ja nicht Thema dieses Berichtes sein.

Auf dem Rückweg von meinem ersten Ausflugsziel des Tages, nämlich das Hamburger Naturschutzgebiet Heuckenlock, hatte ich so spontan die Idee, noch etwas weiter als bis nach Hause zu fahren und so bin ich halt noch zum Friedhof gefahren. Ich mag diesen Ort und fahre öfter dorthin, einfach zum Entspannen und gute Luft aufnehmen.

Vor dem Rosengarten habe ich das Auto abgestellt und bin dann den Lehrpfad entlang gegangen. Etwas Bildung kann ja auch auf dem Friedhofsgelände nicht schaden.




Des Lernens müde bin ich dann weiter ein wenig auf dem Gelände rumgelaufen und habe ein paar Grabstellen und Grabmale fotografiert, weil die irgendwie etwas Besonderes darstellen.




Und als ich grad wieder ins Auto steigen wollte, weil mir mal wieder ein wenig kalt war, ist mir noch eine Grabstelle ins Auge gefallen. Vielleicht erinnert sich der Eine oder Andere von Euch an „Sexy“ Cora. Bei dem armen Mädel ging leider die siebte (oder so) Brustvergrößerung schief und ihr Grab wird noch immer von Fans besucht, die das eine oder andere Andenken ablegen. Als ich gegangen bin, kamen 3 Mädchen vorbei, die ihr ein kleines Band auf das Grab gelegt haben.


So, das war’s mit dem heutigen Ausflug. Nun müssen erst einmal die Füße wieder auftauen. Der Hund ist übrigens auch noch völlig k.o.




Advertisements

2 Gedanken zu „Zweites Ausflugsziel: der Ohlsdorfer Friedhof

  1. Antje M.

    Den Bericht sehe ich ja heute erst, habe voriges Jahr auch den Ohlsdorfer Friedhof besucht, es war nur ein kurzer Besuch aber ich fand alles so beeindruckend!

    Antwort

Eure Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s