Fotopirsch 1: Die Hamburger Altstadt

Auch wenn man es kaum glauben mag: Hamburg hat auch eine Altstadt! Es gibt sie noch, die Häuser, die nicht den Bombenangriffen 1943 zum Opfer gefallen sind und vor allem: sie liegen zumeist an den Fleeten mitten in der Stadt, gegenüber der Speicherstadt.

Also habe ich mich heute wieder einmal auf den Weg gemacht. Mein „Equipment“ war wie immer mein iPhone 4S und so ging es dann los. Ich lasse dann mal in erster Linie die Bilder sprechen. Ab und zu werde ich mich mal zu Wort melden, ab er eigentlich sagen die Bilder genügend aus.

Los ging es am Dovenfleet, wo die ersten schönen Fassaden und Innenhöfe zu sehen sind.

Von dort aus weiter geradeaus zum Zippelhaus mit dieser wunderschönen Tür.

Und ein Blick in die Seitenstraße ist auch nicht verkehrt. 

Von dort aus bin ich dann in den Cremon abgebogen, wo ich dieses schöne Haus mit noch einem alten Speicher-Hafen entdeckt habe. 

Hach, und danach … die Deichstraße von der Rückseite aus gesehen. Es war grad Ebbe, so dass man nur den Hafenschlick zu sehen bekommt. 

An der Hauptstraße „Bei den Mühren“ wartet Neptun auf die Touristen und Menschen mit Fotoapparat, so wie mich. 

Und dann war ich endlich am Ziel: in der Deichstraße. Hier finden sich zusammenhängend die letzten althamburgischen Bürgerhäuser, die heute zumeist im Erdgeschoss ein Restaurant beherbergen. Lest bei Wikipedia nach. Die Geschichte der Deichstraße ist echt interessant.

Dass ich durch diesen Durchgang durchgehen musste, ist ja wohl jedem klar, oder? Wann hat man schon einmal die Möglichkeit, diese alten Häuser auch von der Rückseite von so Nahem zu sehen?

So, nun war aber gut mit der Deichstraße, weiter ging’s zum Herrengraben.


Und dann habe ich eine für mich als Hamburgerin total überraschende Entdeckung gemacht. Mir war absolut unbekannt, dass es hier in Hamburg Straßen mit diesen Namen gibt.  


Von dort aus bin ich dann weiter geschlendert. Das neue Ziel hieß: Portugiesenviertel, das ich im nächsten Posting weiter bildlich vorstelle.

Advertisements

2 Gedanken zu „Fotopirsch 1: Die Hamburger Altstadt

  1. Ute Friedrichsen

    Ich als gebürtige Hamburgerin, schon seit 23 im Exil, freue mich sehr darüber Bilder von Hamburg zu sehen und obwohl ich dort aufgewachsen bin, kenne ich natürlich viele Ecken nicht. Sehr schöne Bilder!

    Antwort

Eure Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s