Hereinspaziert! Jetzt geht’s rund

So sieht es aus, wenn in Hamburg die Sonne scheint – vor allem, nach diesen langen Monaten der Dunkelheit. Ich musste einfach raus. Das heutige Ziel war das Schanzenviertel, wo ich über den so genannten „Galão-Strich“ bummeln wollte. Der Name wird abgeleitet durch die vielen iberischen Cafés, vor denen man bei schönstem Sonnenschein sitzen kann und sich seinen Galão oder einfach nur einen Milchkaffee schmecken lässt.

Ein weiteres Merkmal sind dann aber auch die vielen bunt bemalten (andere sagen „beschmierten“) Häuserwände und Eingänge. Und die vielen Plakate.

Aber dann fiel mir ein: hoppla, quasi vis-à-vis ist ja der Hamburger Dom, auf dem ich gefühlte 20 Jahre auch schon nicht mehr gewesen bin. Also lohnt es sich doch, einen Bummel über den Dom zu machen.

Ich bin wieder einmal stolz auf mich, dass ich keiner Versuchung nachgegeben habe. Weder die leckeren Schmalzkuchen, noch Lebkuchenherzen, Champignonpfannen, Crêpes & Co haben den Weg in meinen Magen gefunden. Großes Schulterklopfen an mich! 



Ich bin nur froh, dass ich diese Dinger nicht besteigen muss. Mir wird schon beim Zuschauen schlecht, wie man an der wackeligen Haltung sieht.


Zurück ging es dann wie üblich mit der U-Bahn. Und da ich viele Nicht-Hamburger als Leser habe, nehme ich Euch mit auf U-Bahn-Fahrt. Immer am Hafen entlang

Gute Fahrt. Und: das nächste Wochenende kommt bestimmt.



Advertisements

2 Gedanken zu „Hereinspaziert! Jetzt geht’s rund

Eure Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s