Vom #Tweet zum Blogstöckchen

Manche Dinge entstehen aus reinem Zufall – und genauso verhält es sich mit diesem Artikel.

Heute früh beim Durchscrollen meiner Twitter timeline fällt mir der folgende Tweet auf:



Hamburg? Ausflugsziele? Den Artikel muss ich mir ansehen. Und er entpuppte sich als ein Blogbeitrag vom @plastikstuhl der hier in seinem Artikel Ausfliegen! – Ausflugsziele in Hamburg und Umgebung gegeben hat. Interessanterweise hat er sich auf Foursquare eine Liste der noch zu besuchenden Orte angelegt. Die Möglichkeit, auf Foursquare Listen zu erstellen, kannte ich noch gar nicht. Das schaue ich mir auch mal an. 

Zurück zum Thema.

Während des Lesens seines Artikels stelle ich fest, dass ich einige seiner Favoriten noch gar nicht kenne – also kommen auch diese auf meine persönliche To Do Liste. Und natürlich habe ich seinen Artikel kommentiert. Blogs leben von Kommentaren! Und siehe da: er meinte, ich solle das Blogstöckchen aufgreifen und meine 3 Favoriten nennen. 

Sein Artikel wird hiermit zum Blogstöckchen – macht mit, nehmt es auf! 


Was machen wir denn dieses Wochenende? 

Tipps für Ausflüge in und um Hamburg


Wie Ihr ja durch meine mittlerweile 60 Artikel über Dinge, die man in Hamburg machen kann, wisst, bin ich nicht nur Hamburgerin, nein, ich liebe auch meine Stadt. Hamburg ist und bleibt „the place, where my heart belongs“. So, wie es die Hamburger Arroganz schon Anfang der 80er Jahre besungen hat.

Meine Favoriten bleiben:

  • die Hafencity. Immer was los. Immer dennoch gut zum Entspannen. Ich mag unwahrscheinlich gern die Magellan-Terrassen. Als Beispiel möchte ich mein Posting über das Riesenrad in der Hafencity nehmen.


  • unbedingt sehenswert: das Lichtspiel in der U-Bahnstation „Hafencity Universität“, das zurzeit auch noch durch Klänge untermalt wird. 





Ich könnte die Liste beliebig fortsetzen; denn es gibt so viel zu sehen, so viel zu entdecken und es ist einfach wunderschön. 

Und Ihr?

Jetzt kommt Ihr. Greift das Blogstöckchen auf und nennt Eure Favoriten für Tipps in und um Hamburg. Macht mit, beteiligt Euch, lasst uns so gemeinsam Hamburg entdecken und noch bekannter machen.

Verlinkt aber in Euren Beiträgen bitte auf den Ursprungsbericht vom Henning. Und erwähnt gern, wo bzw. bei wem Ihr über dieses neue Blogstöckchen gelesen habt.






Advertisements

8 Gedanken zu „Vom #Tweet zum Blogstöckchen

  1. Sabine Sternberg

    Schöne Tipps, die du da gibst. Timmendorf / Travemünde fahre ich auch am liebsten außerhalb der Saison an. Und im Wildpark Schwarze Berge war ich schon Ewigkeiten nicht mehr. Die Fähre nehme ich in letzter Zeit ziemlich oft 🙂

    Aber das Heuckenlock kann ich wirklich wärmstens empfehlen. Bizarre und wunderschöne Landschaft

    Antwort

Eure Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s