Ein Schiff wird kommen…

… und wenn es sich um dieses Schiff handelt, dann ist so ziemlich viel los im Hafen und in der Hafencity. So auch heute; denn SIE war wieder einmal da. Am Cruise Center lag sie. 


„Sie“ das ist natürlich die Queen Mary 2 – kein anderes Schiff zieht so die Menschenmassen an wie dieses gigantisch große Schiff. Also habe auch ich mich auf den Weg gemacht, sie mir anzusehen. Natürlich nur von außen.


Und natürlich wird bei solchen Großereignissen auch an den schnöden Mammon gedacht. Irgendwie muss doch mit diesem großen Pott auch noch Geld zu verdienen sein? Also wurden zwischen dem Unilever-Haus und dem Cruise Center ein paar Stände aufgebaut. So konnte man u.a. eine „royale Currywurst“ essen. Und dort wurden auch die Fähnchen ausgegeben, damit man zum Auslaufen der QM2 sie mit einer Flaggen-Parade verabschieden kann.

Da die QM2 allerdings erst gegen 17:30 Uhr auslaufen sollte, ich also noch Zeit hatte und das Wetter sowieso schön war (zumindest für Hamburger Verhältnisse) habe ich mich am Dalmannkai auf einem der Sonnenstühle von Miss Sofie niedergelassen und mir ein leckeres Softeis gegönnt – was ich übrigens sehr empfehlen kann. Das schmeckt so richtig lecker!


Danach ging habe ich zum ersten Mal bemerkt, dass die Brücke, die den Sandtorhafen überquert (also Am Kaiserkai) tatsächlich eine Klappbrücke ist. Was ja auch irgendwie logisch ist; denn wie sollen sonst die Segelschiffe in den Traditionsschiffhafen kommen? Diese Frage hatte ich mir nie gestellt und war daher ganz schön erstaunt, als plötzlich die Brücke aufging.

Zurück zum Thema und zum eigentlichen Inhalt dieses Berichts. Die Zeit rückte voran, allerdings war immer noch Zeit genug, bis die QM2 ausläuft, also habe ich mir schon einmal den perfekten Platz am Kai vor der Baustelle der Elbphilharmonie gesucht, mein Kindle rausgeholt und pausiert und gewartet und Schiffe geguckt.

Und wie bei Rockstars so ist es auch bei der QM2 – sie hat so ihre  „Groupies“, wie ich es nenne. Nämlich die Schiffe, die sie beim Auslaufen begleiten, vorweg fahren oder hinterher fahren. Da wäre ich gern bei einem der kleinen Schiffe an Bord gewesen. Es muss schon beeindruckend sein, diesen Riesenpott direkt auf dem Wasser zu begegnen.



Und dann war es auch soweit, das Spektakel begann, das Horn der QM2 hat ordentlich Rabatz gemacht und sie setzte sich in Gang.


Auch hier habe ich natürlich kleine Instagram Videos gemacht. Wer mag, der schaut einfach hier vorbei: die QM2 am Überseeboulevard oder hier oder hier das Auslaufen der QM2. Leider sind die Windgeräusche ziemlich heftig. So wie auch hier in dem kleinen Vine Filmchen vom Dalmannkai.

Und was steht als nächstes auf dem Programm? Nun, ich schnappe mir meine Waterbobble (unverzichtbar, Wasser gibt’s überall) und gehe zum Wakeboard.


Und selbstverständlich werde ich hierüber auch berichten. 

Advertisements

7 Gedanken zu „Ein Schiff wird kommen…

  1. Rasmus99

    Ich war als Gast auf der QM2 und bin bis Southampton mitgefahren. Die Parade war wunderschön. Ich als Binnenländer kann die Hype jedoch nicht ganz nachvollziehen: Warum war ganz Hamburg auf den Beinen? Was ist die Faszination dieses Schiffes für Hamburg? Weisst du eine Antwort?

    Antwort
  2. kurzundknapp

    Tja, das ist wohl seit den Hans-Albers- und Freddy-Quinn-Zeiten so. Schiffe ziehen uns halt magisch an. Der Traum der großen weiten Welt. Wenn man so in einer Hafenstadt wohnt, dann hat man das irgendwie in den Genen, Schiffen hinterher zu schauen und sich träumerisch vorzustellen, man sei an Bord und fährt aus der schönsten Stadt der Welt (ja, ich weiß, das ist ein wenig übertrieben, aber nur ein wenig) hinaus. Mir jedenfalls geht es so. Und: es sind ja nicht nur Hamburger anwesend. Ich habe jede Menge südliche und östliche Dialekte vernommen 🙂

    Antwort
  3. Rasmus99

    …und vom Schiff aus hat es GIGANTISCH ausgesehen. Ihr Landratten habt alles gegeben 🙂

    Die Fahrt mit der QM2 war ein einmaliges Erlebnis…

    Antwort

Eure Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s