Impressionen des Sommers

Wie sehr haben wir ihn ersehnt! Sehnsüchtig haben wir nach dem langen und kalten Winter jeden einzelnen Sonnenstrahl genutzt und kaum ist es ein paar Tage mal warm, kommen die ersten Nörgler aus ihren Löchern gekrochen und lamentieren, dass es so warm ist.

Nicht mit mir! Ich liebe den Sommer. Und ja: den Sommer kann man auch gut in der Stadt, in der Großstadt verbringen, vorausgesetzt man hat das Glück und wohnt eben in einer Stadt, die die entsprechende Abwechslung bietet: sich stauende Hitze in den Häuserschluchten und Wärme, die durch einen leichten Wind auf dem Wasser so richtig gut erträglich wird.

Tja das alles bietet Hamburg. Nach meinem Besuch der Außenanlagen des Hafenmuseums und des Zuschauens beim Bungee-Jumping auf der neuen Anlage von Jochen Schweizer wollte ich mit dem HVV Bus der Linie 256 wieder zurückfahren. Es kam zwar auch ein Bus, der vollgestopft mit Menschen war, aber die Busfahrerin verkündete mir, dass sie nur bis „Vogelreth“ führe, der nächste zurück nach Veddel käme erst in 30 Minuten. Naja, Vogelreth klingt ja ganz nett und irgendwie werde ich schon weiterkommen.

Die Haltestelle Vogelreth entpuppte sich dann als eine Haltestelle im Niemandsland. Irgendwo mitten im Hafengebiet. Weit und breit nur Öde, riesige Lagerhallen und sonst nichts. Ich habe sie dann gefragt, wie man denn hier weiterkäme, gibt’s hier ne Fähre oder so? Und dann kam die große Überraschung: sie hätte jetzt eh Pause und sie fährt die anderen Fahrgäste (eine Gruppe aus Bayern) und mich noch zur nächsten Station „Arningstraße“, dort gibt es einen Fähranleger und als Fußgänger ist diese Station nicht erreichbar, weil sie mitten in einem Firmengelände liegt. Wo sie ihre Pause verbringt sei ihr nicht vorgeschrieben, also kann sie uns auch zum Fähranleger fahren.

Und so begann mein Fähren-Hopping. Am Anleger Arningstraße hält nämlich die HADAG-Fähre der Linie 72, die nur die drei Stationen Landungsbrücken – Arningstraße – Elbphilharmonie und zurück bedient. Also bin ich von dort bis zu den Landungsbrücken gefahren.

Und wenn ich doch eh schon an den Landungsbrücken bin und dazu noch auf einem Freitag, dann kann ich ja auch gleich mal eine Fahrt mit der Fährlinie 73 zur Ernst-August-Schleuse und zurück unternehmen. Diese Linie verkehrt nämlich nicht am Sonnabend und Sonntag – also meine eigentlichen bevorzugten Tage; denn schließlich arbeite ich normalerweise an einem Freitag. Und die Fahrt zur Ernst-August-Schleuse und zurück führt einen mal in die andere Richtung. Nämlich in Richtung Willhelmsburg und nicht zu den Elbstränden.

 


Das macht richtig Lust auf mehr. Theoretisch kann man den Tag mit einem HVV-Ticket auf dem Wasser verbringen und sich von einer Fähre zur anderen quer durch den Hafen schippern lassen. Jetzt fehlt nur noch eine Fähre, die uns durch die Speicherstadt fährt. Aber irgendwovon müssen die Barkassen- und Hafenrundfahrt-Unternehmen ja auch leben.

Und das Kontrastprogramm zum Hamburger Hafen mit den Fähren stellte dann das Wochenende mit dem Weltcup-Triathlon dar. Ich war am Sonnabend spontan mal in die Stadt gefahren und hatte überhaupt nicht daran gedacht, dass ja Triathlon ist. Also habe ich auch hiervon ein paar Fotos der Jedermänner und -frauen mitgebracht.

 

 

 

Ich bin immer wieder fasziniert von der Leistung jedes einzelnen Teilnehmers. Egal, ob jetzt „nur“ eine Teilstrecke oder die komplette Strecke: Hochachtung!

Ich bummel dann lieber durch die Straßen und nehme das sommerliche Hamburg auf. Menschen, die sich mit dem Alster-Cabrio über die Alster schippern lassen, in den Colonnaden bummeln, am Neuen Wall flanieren, am Ponton etwas Kühles trinken oder an der Rathausschleuse sitzen … Hamburg ist einfach fantastisch.




Tja, so kann man auch einen Sommertag mitten in einer Großstadt verbringen. Nun geht es aber zunächst auf den Balkon … die störenden weißen Stellen der Sandalenriemchen müssen ebenfalls gebräunt werden 🙂


Eure Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s