Mein erstes Mal

Erinnert Ihr Euch noch, wann Ihr das erste Mal wählen durftet? 

Mein erstes Mal war die Bundestagswahl 1983, die geprägt war von dem zuvor seitens der FDP begangenen Verrat an der SPD und das Aufkünden der sozialliberalen Koalition.

Glücklicherweise war ich schon immer politisch interessiert. Woher das kam, weiß ich nicht genau. Vielleicht lag es daran, dass mir schon von Kindesbeinen an seitens meiner Eltern vorgelebt wurde, dass es nur ein einziges Mal, nämlich alle vier Jahre, für uns Bürger dieses Landes die Möglichkeit gibt, aktiv seine Stimme zu erheben und auf diesem Wege zu versuchen, Änderungen hervorzurufen oder eben eine Bestätigung des Ist auszusprechen.

Das war vermutlich mein Beginn von #bewegungjetzt

In den Jahren vor der Wahl war ich sehr kritisch Helmut Schmidt gegenüber eingestellt, ich demonstrierte, wo immer es ging, gegen den NATO-Doppelbeschluss, die Nachrüstung und Pershing-II und sympathisierte mit der Bewegung der GRÜNEN. Das war die Phase meiner „Revoluzzer-Zeit“.

Dann aber ist etwas Einschneidendes passiert: der Verrat der FDP und plötzlich musste ich mir tagtäglich Helmut Kohl ansehen und das konnte und wollte ich nicht ertragen.

Ich habe jetzt mal ein paar Wahlspots für die Bundestagswahl von 1983 ausgegraben, angefangen mit dem zweiten Wahlfilm der SPD


Zitat Hans-Jochen Vogel, damals Spitzenkandidat der SPD, da Helmut Schmidt nicht mehr kandidiert hat:

„Die Vorgeschichte dieser Wahl war eine einzige Kette von Peinlichkeiten, die allein die Herren Kohl und Genscher zu verantworten hatten“

Könnte man ja irgendwie auf heute übertragen, nur dass die Namen etwas anders lauten: Guttenberg, Wulff, Pofalla, Friedrich (tbc)

Die GRÜNEN bewiesen schon damals ihre Kreativität – schaut Euch genau das Klingelschild an und zielten voll auf die Nachrüstung und die atomwaffenfreien Zonen:



Die GRÜNEN sind dann auch 1983 erstmals in den Bundestag eingezogen.

Mit heiler Kaffeetafel-Familie (Mutter, Vater, Kinder Hans und Karin sowie Oma und Opa) hat die CDU geworben:



Da sind so schöne Zitate, die möchte ich Euch nicht vorenthalten: 

„Würde die SPD heute noch regieren, würde die kleine Karin nach ihrer Ausbildung wahrscheinlich vergeblich nach einem Arbeitsplatz suchen“

„Für Hans, für alle, gibt es wieder eine sichere Zukunft“

Ja, die Zukunft kennen wir. Karin dürfte heute – mit Glück – als Leiharbeiterin irgendwo einen Arbeitsplatz finden. Wenn überhaupt.

Am interessantesten ist aber der Wahlspot der CSU

Eine bayerische Angestellte darf vor der Kamera sagen, warum die CDU/CSU gewählt werden muss:

„Für mich gibt’s nur eins: der Helmut Kohl muss Bundeskanzler bleiben, weil man da spürt, dass eine Politik offen und ehrlich betrieben wird.“

(untermalt mit fröhlicher Tanzmusik)
Ob sie das heute auch noch so sagen würde? Offen und ehrlich? pofallieren?

Herr Stoiber aber, der damals das Kopfwackeln noch nicht so ganz gut drauf hatte wie heute, hat dann in bester Franz-Josef Strauss Manie gewettert:

„wir sagen dem Bürger vor der Wahl, was notwendig ist, um das Ganze zu sichern“

„Wir rechnen mit der Kraft unserer Argumente und wir appellieren an die Vernunft und die Einsicht unserer vernünftigen Bürger“

„Wir hoffen, dass Sie der emotionale Demagogie der SPD entgegensetzen die Argumente, die wir heute Ihnen darlegen.“ 

(Schöner Satzbau, oder?)

Trörö!!

Naja, ich muss ja zugeben, dass es damals leider zu einem Wahlsieg der CDU/CSU kam, so dass dies der Anfang der Ära Kohl bedeutet hat

Quelle: Wikipedia

Übrigens: die Wahlbeteiligung lag bei 89,1 % !!!

Ich muss mich nicht an die Worte meiner Eltern erinnern. Ich gehe wählen, bzw. ich habe bereits per Briefwahl gewählt.

Verschenkt Eure Stimme nicht! Geht wählen! Warum? Darum!



Advertisements

2 Gedanken zu „Mein erstes Mal

Eure Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s