So kann’s auch gehen …

… ich fühle mich ja immer geschmeichelt, wenn ich als „die Frau“ bezeichnet werde, die sich mit „Hamburgs Brücken auskennt wie ihre Westentasche“ – so heute das schöne Blog typisch hamburch über mich und mein Brückenprojekt.

Nun ist aber nicht alles Gold, was glänzt und ich teile nicht nur gern Erfolge mit meinen Lesern, sondern eben auch einen Misserfolg, wie ich ihn heute erlebt habe. Nach Feierabend habe ich mich auf den Weg gemacht, eine Brücke aufzuspüren, die ich neulich aus dem Auto heraus gesehen habe. Es war zwar schon stockdunkel, aber ich dachte mir, die Brücke liegt an einer solch befahrenen Ecke, das macht dann nichts, das Licht wird schon reichen. Nebenbei zur Erinnerung: meine „Fotoausrüstung“ ist ein iPhone 4S …

So fahre ich also bis zur U-Bahn-Station „Lohmühlenstraße“, wandere runter bis zur Alster und komme an der Zielbrücke „Zur Lohmühlenstraße“ an. Dann mache ich meine 2-3 Fotos (diese dann zu einem späteren Zeitpunkt auf meinem Blog über Hamburgs Brücken) und gehe weiter in Richtung Armgardtstraße, weil da die nächste Brücke auf mich gewartet hat – auch diese sah ich neulich vom Auto aus.

Nachdem ich also stundenlang (ok, es waren vielleicht 20 Minuten) da rumgelaufen bin, kam ich an der Brücke an, zückte das iPhone und was sehe ich? Das ist ja die Mundsburger Brücke, die, die mir die knightlyart ja „geliefert“ hat. Und ich, die sich ja angeblich so gut mit Hamburgs Brücken auskennt, habe die ganz woanders vermutet 🙂

Wie peinlich! Oder anders gesagt: Das war wohl nix.

Ihr seht: soooooo wahnsinnig gut kenne ich mich gar nicht aus. Normalerweise schaue ich mir auch vorher am Rechner eine Route aus, aber ich dachte ja, ich hätte die noch nicht …

Nun ja, so habe ich wenigstens einen schönen Abendspaziergang gemacht.

Advertisements

6 Gedanken zu „So kann’s auch gehen …

  1. kurzundknapp Autor

    Vielen Dank Euch beiden und schön, dass Ihr auch meine neue Seite „gefunden“ habt. Ja, das kann passieren. Ärgerlich ist es dennoch. Aber morgen geht es gewohnt weiter.

    Antwort
  2. Kirsten

    Haha liebste Sabine! Was man nicht im PC recherchiert, hat man dann in den Beinen:-)
    Aber ist doch auch schön, das du die Mundsburger Brücke auch in Natura gesehen hast!
    Ich grüße Dich, Kirsten

    Antwort
    1. kurzundknapp Autor

      Weißt du, was das Schlimme daran ist? Ich habe sie nur aufgrund des „Anleger 1870“ erkannt und dachte …. „Moment, den kennst du doch, aber warum ist die Brücke hier?“

      Antwort
  3. exillebenderhamburgerinnrw

    Das ist doch nicht schlimm und für mich überhaupt kein Rückschlag. Wenn Du wirklich durch hälst, hast Du weit mehr als 1800 Brücken kommentiert und dokumentiert und davor kann jeder den Hut ziehen. Ich versuche Dich so gut wie möglich zu unterstützen.

    Antwort

Eure Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s